Stefan Heuss Erfinder
Wer kommt auf die Idee, einen Hundekegel schockzugefrieren, damit man sich beim Aufheben die Hände nicht schmutzig macht? Wer findet heraus, dass man eine 1. August-Rakete emissionsfrei in den Abendhimmel befördern kann, wenn man sie mit einer Velopumpe abschiesst? Und wer kümmert sich darum, dass die mühselige Bedienung von Instrumenten wie der Flöte, der Trommel oder der Geige endlich automatisiert werden kann? Für Stefan Heuss ist kein Mechanismus zu kompliziert, um damit unseren Alltag zu vereinfachen.

Der Thomas Edison aus Zürich stellt seine Erfindungen ein Mal im Monat in der Sendung „Giacobbo/Müller“ vor – und auf Wunsch in Ihrem Betrieb, an Ihrem Event oder an Ihrer Hochzeit. Buchen Sie den Erfinder jetzt, denn es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Industrie auf ihn aufmerksam wird und seine technischen Wunderwerke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Natürlich gilt es vor der Serienproduktion noch die eine oder andere Kinderkrankheit auszumerzen. Doch wie sagte letzthin eine dankbare Hundehalterin: Wenn es den Erfinder nicht gäbe, müsste man ihn glatt erfinden.